Die Geld- und Quellarbeit

nach Methoden von Peter König, Sylvia Brenzel und Dr. Alfred Strigl



Termin:
Fr 24. Mai 14 Uhr bis So 26. Mai 14 Uhr

Warum ein Geld- und Quellseminar?:

Geld- und Quellarbeit sind eine der sensibelsten Themen in Gemeinschaft. Wir wollen in beiden Bereichen neue Wege gehen und den damit verbundenen Dynamiken als Wachstumschance begegnen. Deshalb haben wir Alfred und Sylivia eingeladen - diese beiden als erfahrene Gemeinschaftsbauer- und Begleiter kennen zu lernen ist ein Genuss und ein echtes Privileg. Wir freuen uns sehr, dass sie zu Beginn unseres Projekts für uns zur Verfügung stehen. Ihre Haltung zu diesen beiden Themen, und wie sie es im eigenen Gemeinschaftsumfeld umgesetzt haben, ist außergewöhnlich und könnte man wie folgt beschreiben:

  • "Wir haben auf diesem Planeten mehr Geld erschaffen, als es jemals ausgegeben werden kann - wir öffnen uns für ein Bewusstsein, in Bezug auf Geld Fülle zuzulassen und mindestens unser Geld innerhalb unserer eigenen Gemeinschaften reichlich fließen lassen."
  • "Einem Initiator, einer Quellperson mit Hingabe zu folgen ist ein Genuss, wenn diese Person in ihrer Kraft und Anbindung ist. Die Verantwortung dafür, dass dies passiert, haben wir alle. Wie großartig ist eine Gemeinschaft, in der jeder die Initiation des anderen fördert!"

Unser Anliegen in den gemeinsamen Tagen:

Wir erleben den bewussten, freud- und kraftvollen Umgang mit Geld und die damit verbundene eigene Quell- und Initiativkraft. Wir öffnen uns dafür, die Geld- und Quellenarbeit nach Peter J. König vertieft zu erfahren, diese mit unserer ureigensten Essenz, unserer Lebensvision, zu verbinden und sie in die eigene berufliche und private Welt zu integrieren. 

Es geht also darum, in unsere ganz eigene Geld- und Quellenkraft zu kommen! 

Vier Schwerpunkte:

1. Geldarbeit. Diese neutralisiert und integriert unbewusste Triebe und Schatten zwischen den  Polen, dem Geld entweder hinterher zu rennen oder vor ihm weg zu laufen und Geld wegzuschieben. Durch die Integration der Schatten stärkt Geldarbeit die Selbstwirksamkeit und Eigenkraft.  

2. Zurücknahme unbewusster Projektionen. Das Methodenset wird nicht nur für Geldthemen angewendet, sondern zu verschiedenen Lebensaspekten. Der Effekt ist eine systematisch  erhöhte Verbindung zur eigenen inneren Quelle und somit zu einer wachsenden Kompetenz,  persönliche und berufliche Ziele klarer zu realisieren.  Eine Ähnlichkeit dieser Arbeit zu der uns bekannten Triggerarbeit ist unübersehbar.

3. Visionsarbeit. Visionsarbeit ist ein wirkungsvolles Werkzeug, die eigene Lebensberufung  zu finden und sich und seine Initiativkraft als Quelle neu auszudrücken. Der Prozess folgt den  sieben Grunddimensionen des Menschseins auf dieser Erde. 

4. Quellenarbeit. Wenn ein Mensch sich immer bewusster und freier in Verbindung mit der  eigenen Initiativ- und Quellkraft entwickelt, wird sie selbst zur „Quelle“ eines Projekts, einer  Unternehmung, einer Initiation. Die Quellenarbeit bearbeitet  hierzu: 

  • die natürlichen und anhaltenden Prinzipien, die zur Rolle einer Quelle, einer Initiatorin oder eines Intitiators gehören; 
  • die Art und Weise der Beziehungen zu anderen Menschen im Projekt; 
  • die Übergabe der Quelle als gelingendes Fortbestehen; 

Wer bringt uns dieses wunderbare Thema nahe?

Alfred und Sylvia sind Mitinitiatoren und seit 15 Jahren Teil einer Lebensgemeinschaft in Österreich und kennen die Höhen und Tiefen von Gemeinschaftsprozessen. Aus dieser Gemeinschaftsarbeit sind die Pioneers of Changes entstanden, eine der größten und wirksamsten Transformationsakademien mit mehr als 100.000 deutschsprachigen Menschen in deren Emailverteiler

 Sylvia Brenzel. Leiterin der Plenum Akademie, Nachhaltigkeitsberaterin, -trainerin und  Coach, Mit-Initiatorin der Pioneers of Change.  Expertin für Geld- und Quellenarbeit nach Peter König. Sylvia hat zahlreiche Nachhaltigkeitsprojekte in der Realisierung begleitet,  forscht seit vielen Jahren im Bereich transformatives Lernen und bestärkt Menschen auf ihrem Entwicklungs- und Berufungsweg.
Alfred W. Strigl.  Geschäftsführender Gesellschafter von Plenum, Direktor am Österreichischen Institut für Nachhaltige Entwicklung (ÖIN). Langjähriger Nachhaltigkeitsexperte und Transformationsbegleiter. Alfred treibt den Wandel zur tiefen Nachhaltigkeit in der Mitte von Wirtschaft und Zivilgesellschaft voran. Philosophisch anregend sind seine Vorträge, umfassend und tief sein Wissensschatz.


Wo genau findet die Geld- und Quellarbeit statt?

Das Seminar findet in der Quelle in Donaueschingen statt, näheres bei deiner Anmeldung.
Bei der Anreise mit dem Zug können wir eine Abholung vom Bahnhof organisieren. Bitte melde dich bei uns. Kontakt siehe unten.

Kosten:

  • 200 - 400 Euro nach Selbsteinschätzung
  • Zuzüglich Unterbringung in Mehrbettzimmern 20 pro Nacht nach Selbsteinschätzung
  • Verpflegung - wir kochen und essen gemeinsam - jeder bringt etwas mit

Wenn du etwas wirklich willst, sollte Geld niemals ein Grund sein, an etwas nicht teilzunehmen. Komme bei Bedarf bitte auf uns zu. Zahlbar per Überweisung oder vor Ort. Stornierungskosten bis 1 Woche vorher 30 Euro Verwaltungspauschale. Danach 50 Prozent der Gesamtkosten - es sei denn, es kann eine Ersatzperson teilnehmen oder jemand aus der Warteliste aufrücken.



Wie erreiche ich euch?
Alle Fragen bitte an Stephan Josef Dick oder Uta Johanna Walle, aktuell per Mail unter [email protected] und [email protected], Telefonisch unter 09229-9796959